Wo Rauch ist, ist auch Feuer - Rauchmelder können Ihr Leben retten

In Deutschland brennt es jährlich über 200.000 Mal. Allein in Baden-Württemberg rücken die Feuerwehren jedes Jahr 21.000 Mal zu Bränden aus. Über 600 Menschen kommen in Deutschland jährlich bei Bränden ums Leben. Mehr als 6.000 Menschen werden - oftmals lebensgefährlich - verletzt.

 Ein Großteil der Brände mit verletzten und toten Menschen wütet in Wohngebäuden. Besonders gefährdet sind Sie während des Schlafes. Der giftige Rauch und das tödliche Kohlenmonoxid „wecken" Sie nicht, sondern führen rasch zur Bewusstlosigkeit. Zu den meisten Brandtoten kommt es nachts zwischen 23 und 7 Uhr durch Brände im Privatbereich.

Dabei ist es so einfach, rechtzeitig „geweckt" zu werden. Rauchmelder erkennen einen entstehenden Brand schnell und schlagen laut Alarm. Sie werden damit frühzeitig vor den drohenden Gefahren eines Brandes gewarnt. Sie bekommen so den Zeitvorsprung, den Sie für die lebensrettenden Maßnahmen brauchen:

 

Verlassen Sie rasch das Gebäude!

 

Warnen Sie andere gefährdete Menschen!

 

Alarmieren Sie die Feuerwehr über 112!

 

Gute Rauchmelder kosten zwischen 10 und 20 Euro. Sie sollten das VDS-Prüfzeichen tragen. Der Landesfeuerwehrverband und das Innenministerium haben gemeinsam mit Unterstützung der SV Sparkassenversicherung und des Fachverbandes Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg die diesjährige Feuerwehraktion unter das Motto „Rauchmelder können Ihr Leben retten" gestellt.

Denken auch Sie daran, dass Sie mit geringem Aufwand großen Nutzen für sich und Ihre Mitbewohner erzielen können. In Ländern, in denen Rauchmelder bereits weit verbreitet sind, ist die Zahl der Brandopfer drastisch zurückgegangen. Machen Sie mit und engagieren Sie sich! Weitere Informationen gibt Ihnen gerne Ihre Feuerwehr.

 

Quelle: Innenministerium Baden-Württemberg


Neues Qualitätsmerkmal bei Rauchmeldern

Nähere Informationen zum neuen Qualitätsstandard gibt es auf www.rauchmelder-lebensretter.de